Sicherheit: Tamper Evidence

Erstöffnungsgarantie: Ein Merkmal zum Nachweis der Originalität einer Medikamentenverpackung wird von der EU Fälschungsrichtlinie 2011/62/EU seit 2011 für verschreibungspflichtige Medikamente vorgeschrieben. In unserem aktuellen White paper stellen wir unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten für Originalitätsverschlüsse vor.

Weitere Infos  |  Video ansehen

Originalitätsverschluss

Etikettenlösungen, die die Erstöffnung garantieren, bieten einen hervorragenden Schutz gegen die Manipulation einer Faltschachtelverpackung. So sind sie zum einen nicht so einfach abzulösen und zum anderen können weitere Features wie z. B. gedruckte Sicherheitsmerkmale integriert werden, die die Sicherheit zusätzlich erhöhen.

Eine konstruktive Lösung direkt an der Staublasche der Faltschachtel hat im Gegensatz dazu den Vorteil, dass keine Investitionen in zusätzliche Etikettieraggregate notwendig sind und die Laufleistungen an der Abpacklinie des Pharmazeuten gleich bleiben.

Alle von uns angebotenen Originalitätsverschlüsse für pharmazeutische Sekundärverpackungen entsprechen der Norm EN:16679:2014. Die unterschiedlichen Lösungen sind je nach zu verpackendem Gebinde, Materialeinsatz und Anwendung auszuwählen und unterstützen einen effektiven Produkt- und Markenschutz.

Aber auch Primärpackmittel können mit Hilfe eines Etiketts noch sicherer vor Manipulation geschützt werden. Ob auf Ampullen, Vials, Flaschen, Dosen, Pens oder anderen Arten von Autoinjektoren appliziert, garantieren sie noch effektiver die Originalität.

Tamper evidence mit Etiketten

Neuartiger Klebstoff mit höchster Haftkraft:

Folien- oder Papieretiketten mit spezieller Haftkraft des Klebstoffs, der die Materialoberfläche des Faltschachtelkartons beim Versuch des Ablösens irreversibel beschädigt, sind eine sichere Variante. Die Haftwirkung dieses neuartigen Klebstoffes auf Dispersionslacken wurde gegenüber bisherigen Lösungen deutlich verbessert. Zusätzlich kann der Erstöffnungsschutz erhöht werden durch sogenannte T-, X- oder S-Stanzungen, mittels derer das Etikett beim Abziehen zerstört wird.



Void-Etikett:

Eine Faltschachtel wird auf beiden Seiten mit transparenten Void-Etiketten verschlossen. Bei der Erstöffnung des Produkts bleibt der Klebeteil des Etiketts an der Schachtel in Form eines Schachbrettmusters haften. Nach der Erstöffnung kann anhand des Musters leicht und augenscheinlich erkannt werden, dass die Verpackung bereits geöffnet wurde. Die Schachtel selbst kann problemlos wieder verschlossen werden.

Weiteres

    • Verschluss mit Sicherheitsverklebung
    • Verklebte Lasche
    • Etikett mit Sicherheitsstanzung
    • Etikett aus übertragungssicherer Dokumentenfolie (Sicherheitssiegel)
    • Folien- oder Papieretikett, welches sich beim Ablösen spaltet
Ihr Vorteil

Erfüllung der FMD-Richtlinie

Circle
Ihr Vorteil

Originalität nach EN:16679:2014

Circle
Ihr Vorteil

Manipulationssicherheit

Circle
Ihr Vorteil

Keine Änderung des Artwork notwendig bei transparenten Etiketten

Premium-Download

Sie haben einen Premium-Download angefordert. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse in das untere Feld ein. Der Download wird Ihnen in den nächsten Minuten per E-Mail zugestellt.