Packaging: Packungsbeilagen

Packungsbeilagen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pharmaverpackung und somit ein elementa­rer Baustein unseres Produktportfolios. Für den Anwender sind Packungsbeilagen nicht wegzuden­ken, da sie überlebenswichtige Gebrauchsinformationen enthalten.

Weitere Infos  |  Video ansehen

Ohne Risiken und Nebenwirkungen

Die beiden Produktionsstandorte in Binzen und Großbeeren bieten Liefersicherheit durch Backup-Kapazitäten. August Faller fertigt Packungsbeilagen in bis zu 8 Farben mit beliebiger Wendung von 1/1 bis 4/4-farbig und ausschließlich im beidseitig druckenden Rollenoffset.

Packungsbeilagen - Plano
Packungsbeilagen - Plano
Packungsbeilagen - Outsert
Packungsbeilagen - Outsert
Packungsbeilagen - Kleingefalzt
Packungsbeilagen - Kleingefalzt
Packungsbeilagen - Vorgefalzt
Packungsbeilagen - Vorgefalzt

Konfigurator für Standardoutserts

Sie suchen nach einer passenden geklebten Packungsbeilage für Ihr Produkt? Dann nutzen Sie unseren Packungsbeilagenkonfigurator für Standardoutserts und fragen Sie Ihr passendes Outsert an, das viel Raum für Informationen bietet und sich dennoch perfekt in Ihre Faltschachtel integrieren lässt.

Bei Standardoutserts handelt es sich um geklebte Beipackzettel mit standardisierten Maßen (mit Klebepunkten nach Vijuk-Patent oder mit einem Etikett verschlossen). Durch die von uns eigens entwickelten Maßkombinationen können wir effizient und schnell für Sie produzieren und Ihre Vorteile liegen somit auf der Hand: flexible, schnelle Lieferzeiten und ein faires Preis-Leistungsverhältnis. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Hier gelangen Sie zu unserem Outsert-Konfigurator.

Material und Technik

  • Gute Opazität (geringes Durchscheinen)
  • Gleichmäßige Durchsicht
  • Lumineszenz (in der Regel zwischen 6° und größer 10° nach Ciba-Geigy-Skala)
  • Ausreichender Weißgrad
  • Relative Feuchte zwischen 45 und 55 %
  • Gute Bedruckbarkeit
  • Inline-Inspektion im Packungsbeilagendruck via Kamerakontrolle
  • Codelesung oder Anwesenheitskontrolle im Falzprozess zur Vermeidung von Untermischungen
Sicherheit

durch 100%-Kontrolle

Wettbewerbsvorteile

durch Mehrfarbigkeit

Höchste Spendeeffizienz

durch exakte Fertigung

Clever Kombiniert

In einer Packungsbeilage stehen alle Informationen zu Nebenwirkungen, Kontraindikationen oder sonstige, regulatorischen Pflichttexte -und informationen.

Auf zusätzlichen Informationsträgern wie Flyern, Karten, Multipageetiketten o.ä. kann für die Patien­tinnen und Patienten mit Hilfe von Bildern oder Icons die Einnahme oder Wirkung nochmals in Kurz­form erklärt werden. Dies dient als zusätzliche Hilfe für den Patienten sowie als Werbefläche für den Pharmazeuten. Das Ergänzen der Packungsbeilage mit Produktproben oder Mustern ist ebenfalls möglich.

Zudem haben Pharmazeuten oft nicht die Möglichkeit, auf ihren Abpacklinien mehrere Packungsbei­lagen/Gebrauchs-informationen in einem Durchgang zuzuführen. Die Bündelung von Gebrauchsan­leitung und Packungsbeilage durch Klebepunkte, Banderolen oder Etiketten ermöglicht somit, dass Sie das Produkt in einem Durchgang zuführen können. Dies erhöht die Effizienz im Abpackprozess und der Patient profitiert von den zusätzlichen Informationen

 

Mit einer Packungsbeilage können unter anderem kombiniert werden:

- Packungsbeilagen mit Packungsbeilagen

- Vergleichbare Informationsträger

Patient Alert Cards

- Organspendeausweise

Vor- und ungefalzte Packungsbeilagen

Sie möchten aus organisatorischen Gründen Ihre Pa­ckungsbeilagen vor- oder ungefalzt erhalten?

Dann sind Sie bei Faller genau richtig!

Faller bietet Ihnen beide Möglichkeiten an und versucht Ihnen so viel Aufwand wie möglich abzunehmen und Sie in jedem Produktionsschritt zu unterstützen.

Kleingefalzte Packungsbeilagen

Ihnen wäre es wichtig, die Packungsbeilagen kleingefalzt zu erhalten?

Auch hierin möchte Faller Sie unterstützen und liefert Ihnen die Packungsbeilagen als Kleinfalz.

Etikettierte Packungsbeilagen

Dabei handelt es sich um ein hüllenloses Verschließen von Packungsbeilagen mit transparentem oder mattem Etikett. Mit dem In-Line Etikettiersystem können Etiketten auf zwei Produktseiten aufge­spendet werden. Die offene Seite der gefalzten Packungsbeilage und die ge­genüberliegende Seite werden ver­schlossen. Zugleich haben Sie den Vor­teil, dass Sie durch das Etikettieren von Packungsbeilagen den Erstöffnungs­schutz gewährleisten können.

 

Mehr Informationen über die etikettierte Packungsbeilage gibt es hier!

Outserts

Die sogenannte „Readability Guideline” geht einher mit bis zu 30 Prozent mehr Platzbedarf der Texte auf Packungsbeilagen. Damit wachsen auch die Formate, die sich mit herkömmlichen Verfahren und Falzschemen nicht mehr konfek­tionieren lassen.

Auch Sicherheitshinweise, Anleitungen zur Ein­nahme sowie Angaben zur Dosierung:

Die Ansprüche an die Packungsbeilage, speziell die Gestaltung, wird immer vielfältiger. So werden zunehmend Icons oder Bilder zur Unterstützung der Einnahme und Therapietreue eingesetzt. In der Konsequenz führt dies zu einem stetig wachsen­den Platzbedarf. Die Outserts von Faller bieten hier eine kompakte Lösung, die sich reibungslos in Ihre Abpacklinie einfügt und den Patienten bequem und zuverlässig mit allen Informationen versorgt, die er für eine erfolgreiche Therapie benötigt.

Weitere Infos über unsere Outserts finden Sie hier

Hier können Sie Ihre persönliche Outsert-Packungsbeilage konfigurieren

Banderolierte Packungsbeilagen

Das Banderolieren zweier Produkte bietet die Möglichkeit, Packungsbeilagen mit variierenden Produkten zu versehen. Durch das Umreifen erhält man einen perfekten Stapel in einem Durchlauf und ein verkaufsstarkes Produkt. Stufenloses Einstellen der Verschlussfestigkeit der Banderole, von "leicht haftend" bis "stark" und der Bandspannung, ist möglich.

 

Mehr Infos über die banderolierten Packungsbeilagen finden Sie in unserem zugehörigen Produktdatenblatt 

Verklebte Packungsbeilagen

Hierbei handelt es sich um das positionsge­naue Aufbringen von individualisierten Pro­dukten. Zwei Produkte werden automatisch zusammengeführt und durch Heißleim mitei­nander verbunden.

Durch das Verkleben erhält man einen perfek­ten Stapel und ein verkaufsstarkes Produkt.

Die Vorteile bei verklebten Packungsbeilagen liegen unter anderem darin, dass Sie zum ei­nen zusätzliche einnahmeunterstützende In­formationen am Produkt platzieren können und zum anderen beide Produkte durch den Heißleim zerstörungsfrei getrennt werden können.

 

 

In unserem Produktdatenblatt verklebte Packungsbeilagen finden Sie weitere Informationen

Überlaminierte Packungsbeilagen

Die Kombination aus Etikett und Pa­ckungsbeilage kann auf Faltschachteln und anderen Verpackungen appliziert werden. Dadurch sind die Informationen von außen zugänglich, ohne dass die Verpackung geöffnet werden muss.

Die Packungsbeilage wird von einer trans­parenten Folie abgedeckt, die dazu dient, die Packungsbei­lage zu schützen und an einem Produkt anzuhaften. Durch Perforationen in der Folie kann die Pa­ckungsbeilage einfach herausgetrennt werden.

 

Was Sie auch interessieren könnte: Digitale Packungsbeilage

Newsletter-Anmeldung

Premium-Download

Sie haben einen Premium-Download angefordert. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse in das untere Feld ein. Der Download wird Ihnen in den nächsten Minuten per E-Mail zugestellt.